LeShop.ch: Wachstum und Service-Ausbau im ersten Halbjahr 2017

LeShop.ch-Heimlieferung: konstantes Wachstum um 2 % Prozent

Der Umsatz des grössten Online-Supermarktes der Schweiz wuchs im ersten Halbjahr 2017 auf 94 Millionen Franken. Die Migros-Tochter LeShop.ch baute den Heimliefer-Service nochmals deutlich aus und führte neue Services ein. Das Netz von PickMup-Abholstellen wurde auf knapp 100 Standorte erweitert. Mit dem Ende des Semesters übergibt das Führungsduo Dominique Locher (CEO) und Sacha Herrmann (COO) die Verantwortung an den designierten CEO Urs Schumacher.

Bereits im fünften Jahr in Folge weist der Online-Supermarkt ein Umsatzwachstum aus. Dies im schwierigen Lebensmittelmarkt mit sinkenden Umsatzzahlen (minus 0.9 % im ersten Quartal. Quelle: Gfk Monitor CH). Der Schweizer Marktführer verkaufte von Januar bis Juni Lebensmittel, Frischprodukte, die Migros-Sortimente und Markenartikel für 94 Millionen Franken. Das ist ein Wachstum von 0,5 % zur Vorjahresperiode. Der Heimlieferbereich, ohne die anfangs Mai geschlossenen DRIVE-Standorte, wuchs um 2 %. Der Anteil an Mobil-Bestellungen stieg weiter an: Mit 43 % erfolgt bereits fast die Hälfte aller Bestellungen per Smartphone oder Tablet. Mit dem neuen mobilen Webshop (going live 28.06.) wird diese Zahl bis Ende Jahr auf 50 % anwachsen. Noch vor drei Jahren erfolgte erst jede dritte Bestellung online.

Konstantes Wachstum dank präziseren und neuen Services

Neben dem Mobil Web als E-Commerce-Treiber setzte LeShop.ch auch in den letzten Monaten auf Service-Erweiterungen und –Präzisierungen. Das Abholkonzept PickMup wurde von anfangs rund 17 auf heute knapp 100 Abholstandorte in der ganzen Schweiz ausgebaut und ist Teil der Umsetzung der Cross-Channel-Strategie der Migros. An den PickMup-Standorten holen LeShop-Kunden Bestellungen auf dem Arbeits- oder Freizeitweg ab. Im Gegenzug wurden die beiden DRIVE-Pilotstandorte geschlossen. Ebenso führte LeShop.ch als erster Online Player der Schweiz die flächendeckende Frühmorgenlieferung ab 6.30 Uhr ein. Die präzisen Lieferfenster von 6.30 bis 21.00 Uhr entsprechen den Bedürfnissen der heterogenen Kundschaft und bringen weiteres Wachstumspotenzial. Von diesem Service profitieren neu weitere 156’000 Haushalte unter anderem in Städten wie Olten, Aarau und Frauenfeld. LeShop.ch bietet zusammen mit der Schweizer Post und Volvo als erster Anbieter ausserhalb Skandinaviens die sogenannte „In-car-Delivery“ an: Die Einkäufe werden direkt in den Kofferraum von parkierten Autos geliefert. Auch dieses Angebot zielt darauf, den Kunden eine grösstmögliche Flexibilität von der Bestellung bis zur Lieferung oder Abholung zu ermöglichen.

Die Jahresmitte geht einher mit dem Führungswechsel bei LeShop.ch. Dominique Locher (CEO) und Sacha Herrmann (COO) übergeben die Leitung per 1. August an Urs Schumacher. Schumacher arbeitete in den letzten 30 Jahren in verschiedenen Führungspositionen der Migros-Gruppe und ist profunder Kenner des Schweizer Detailhandels. Dominique Locher und Sacha Herrmann haben sich bereits Anfang des Jahres entschlossen, nach langjähriger Tätigkeit bei LeShop.ch neue Herausforderungen anzugehen. Dominique Locher trat 2000 als Direktor Marketing und Verkauf in das Unternehmen ein und führt es seit 2013 als CEO, gemeinsam mit dem Chief Operations Officer Sacha Herrmann, der 2004 als Finanz- und Personaldirektor startete.

LeShop.ch ist der Schweizer Marktführer im Internet-Detailhandel. LeShop SA wurde 1997 als Pionierfirma von Privatunternehmern gegründet. Seit 1. Januar 2006 ist LeShop.ch eine Tochtergesellschaft des Migros-Genossenschafts-Bunds (MGB). Ausführliche Angaben ur Firmenentwicklung sowie Fotos, Grafiken und weitere Informationen stehen auf http://info.leshop.ch zur Verfügung.

 

LeShop Jahreszahlen 1216 DEU

Weitere Auskünfte:

Kommentare nicht erlaubt.